Kontakt
Haben Sie Fragen?03329 698923
KüchenTreff
Stahnsdorf
Google Maps

DIY Gemüsebrühe

Einfach, schnell und gesund

DIY Gemüsebrühe

Gemüsebrühe ist ein echter Allrounder in der Küche. Nicht nur für Suppen und Eintöpfe ist ein wenig Brühe ein wunderbares Würzmittel. Leider sind jedoch viele Brühen aus dem Supermarkt mit unnötigen Zusatzstoffen versehen. Zucker, Hefe und Geschmacksverstärker wie Glutamat sind für ein leckeres und gesundes Gericht nicht notwendig. Wir zeigen euch, wie man aus frischen Zutaten und etwas Salz eine selbst gemachte Gemüsebrühe zubereiten kann, die sich im Kühlschrank für mehrere Wochen hält. Einfach ein bis zwei Esslöffel für Suppen, Soßen, Gemüsegerichte aber auch Fisch- oder Fleischgerichte verwenden. Als Grundregel für die Zubereitung der Gemüsebrühe gilt: Pro 100g Gemüse mischt ihr 20g Salz hinzu. Auch Kinder können beim Mischen und Abfüllen helfen.

Zutaten für 4 Gläser à 500ml

  • 1 kg Suppengrün (Möhren, Lauch, Petersilienwurzel, Pastinake, Knollensellerie)
  • 200 g Salz
  • saubere Gläser zum Abfüllen

Zubereitung:

1.) Den Wurzelansatz des Lauchs entfernen und alles gut waschen. Die Möhre, die Petersilienwurzeln und den Sellerie schälen.

2.) Das ganze Gemüse in grobe Stücke schneiden und anschließend mit einer Küchenmaschine oder einer Reibe sehr fein häckseln/reiben.

3.) Das Salz gründlich mit dem Gemüse vermischen.

4.) Die Gläser heiß ausspülen, das Gemüse in die Gläser geben und verschließen.

Im Kühlschrank hält sich die Gemüsebrühe mindestens 4 Wochen.
Auch als Geschenk ist die selbstgemachte Brühe immer wieder ein schönes Mitbringsel.

Zur Übersicht

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH